SEMINAR:

Ambulante Wohngemeinschaften für Menschen mit Pflegegrad in Baden-Württemberg – Möglichkeiten und Grenzen 

Die gesetz­li­chen Voraussetzungen für Wohngemeinschaften für pfle­ge­be­dürf­ti­ge Menschen sind in letz­ter Zeit in hohem Maße ver­än­dert wor­den, zuletzt mit Einführung der Pflegegrade. Was heißt es für Wohngemeinschaften? Wie kön­nen die­se bei allem Respekt der Selbstbestimmung — auch bei Menschen mit Demenz —  und im Sinne der Teilhabe nach­hal­tig betrie­ben wer­den? Alle, ob Träger bzw. Anbieter oder Kommunen, die sich auf den Weg machen wol­len, soll­ten ihre Möglichkeiten und Grenzen ken­nen. Diese sind wahr­haf­tig viel­fäl­tig.

In die­sem Seminar wer­den grund­le­gen­de Fragen zur Konzeption einer WG erör­tert. Welche Möglichkeiten bie­ten sich an? Was soll­te in einer Konzeption fest­ge­hal­ten wer­den?

Außerdem wer­den die Voraussetzungen für die Gründung und den Betrieb von ambu­lan­ten Wohngemeinschaften ent­spre­chend dem WTPG Baden-Württemberg erläu­tert, ob voll­stän­dig selbst­ver­ant­wor­tet oder Anbieter gestützt geplant. Welche Verpflichtungen und Möglichkeiten sind aus wel­chem Gesetz zu ent­neh­men? Wer kann Anbieter sein? Warum ein Bewohnergremium? Mit wel­chen Aufgaben? Welche Rolle könn­ten wei­te­re Akteure ein­neh­men? Ein ambu­lan­ter Pflegedienst? Eine sta­tio­nä­re Einrichtung? Welche Leistungen kön­nen wie orga­ni­siert wer­den? Welches Personal wird in wel­cher Menge benö­tigt? Welche Entgelte soll­ten wie kal­ku­liert wer­den? Velche Kosten wer­den von wem getra­gen?

Dieses Seminar gibt nicht nur Antworten auf die­se Fragen, es gibt auch einen Rahmen zum regen Austausch zwi­schen den Teilnehmenden, die sich aus unter­schied­li­chen Blickwinkeln mit ähn­li­chen Fragen beschäf­ti­gen.

Zielgruppe: Leitungskräfte der Altenhilfe in Baden-Württemberg, Kommunen, Initiativen, inter­es­sier­te Personen

Termin: nach Vereinbarung

Seminarzeiten: 10.00 – 16.30 Uhr

Seminargebühr: 200,00 € (inkl. Verpflegung, Seminarunterlagen und MwSt.) pro Teilnehmende

Referentin:
Claire Désenfant zu ihren diensten- Dipl.-Kffr. —  seit 20 Jahren in der Altenhilfe tätig — seit 2010 als Beraterin, Prozessbegleiterin und Coach — Spezialistin auf dem Bereich der Wohngemeinschaften für pfle­ge­be­dürf­ti­ge Menschen. Sie ist bei vie­len Heimaufsichten aner­kannt.

 

 

 

 

 

 

Es gel­ten fol­gen­de Zahlungs- und Storno-Bedingungen:

Die Seminargebühr über 200 € pro Person (inkl. Verpflegung, Seminarunterlagen und 19 % MwSt.) ist zahl­bar sofort nach Erhalt der Rechnung, die als Teilnahmebestätigung gilt. Diese wird nach Eingang der Anmeldung ver­schickt.

Eine gebüh­ren­freie Stornierung ist bis zum fünf­ten Tag vor Veranstaltungsbeginn mög­lich. Bei Nicht-Erscheinen ohne recht­zei­ti­ge Stornierung ist die vol­le Seminargebühr (inkl. Verpflegung, Unterlagen und MwSt.) zu leis­ten. Eine Absage aus Gründen, die der Veranstalter nicht zu ver­tre­ten hat (z. B. Erkrankung der Referentin), begrün­det kei­ne Schadensersatzforderung, aller­dings wird in sol­chen Fällen ein Alternativtermin ange­bo­ten.